DVDTiefpreise.de/com • Schnäppchen für Blu-rays/DVDs/Games & mehr…

Blu-ray, DVD und Games Schnäppchen - Jeden Tag aufs Neue - Nur bei DVDTiefpreise.de/com

Was ist (eine) Blu-ray? (FAQ)

Mit deinen Freunden auf Facebook teilen

Was ist (eine) Blu-ray Disc?

Die Blu-ray Disc (abgekürzt BD) (nie Blue-Ray) ist ein digitales optisches Speichermedium. Sie wurde als Nachfolger der DVD entwickelt (u.a. von Sony, Pioneer, Philips, Sharp, LG, Hitachi, etc.) und bietet ihrem Vorläufer gegenüber eine erheblich höhere Datenrate und Speicherkapazität und ist somit perfekt für hochauflösendes Filmmaterial (bis zu 1.920 x 1.080 Pixel) geeignet.

Sind Blu-ray Player abwärtskompatibel und können sie DVDs abspielen?

Blu-ray-Player sind in der Regel abwärtskompatibel zu DVDs, so dass auch diese abgespielt werden können.
Die neusten Player können darüber hinaus noch viele weitere Formate wie MKV (Container), mp3, avi, jpg, usw. abspielen.

Gibt es auf der Blu-ray einen Regionalcode?

Genauso wie bei der DVD ist bei der BD wieder ein Regionalcode implementiert, der verhindern soll, dass beispielsweise eine in Nordamerika oder Asien (Regionalcode A) erworbene Blu-ray auf europäischen Abspielgeräten (Regionalcode B) verwendet werden kann. Die Codes unterscheiden sich jedoch von denen der DVD. In der Praxis verzichten viele Filmproduktionsfirmen teilweise oder vollständig auf eine Implementierung des Regionalcodes (z.B. Warner Bros. und Universal Studios).

Zur Illustration über die Verteilung der Regionalcodes dienen folgende Grafiken:
Regionalcodes Blu-ray Regionalcodes DVD

Kann ich Blu-ray Discs aus dem Ausland importieren?

Natürlich geht das. Wie es funktioniert erfährt Ihr in unserer Import-FAQ.

Werden Filme auf Blu-ray nur in 2D abgespielt?

Inhalte auf Blu-ray Discs können entweder in 2D oder in 3D abgespielt werden (wie im Kino), sofern Fernseher, Blu-ray Player, das HDMI-Kabel und der Film selbst es unterstützen. Alte BD-Player können teilweise per Firmware Update dazu gebracht werden 3D-Inhalte abzuspielen (z.B. die Playstation 3). Filme in 3D auf Blu-ray sind teilweise besser aufgelöst als im Kino, weil sich die Hersteller besonders viel Mühe geben, das 3D-Format auf den Markt zu bringen.
3D-fähige Blu-ray Player werden zunehmend seit 2011 produziert. Manche Hersteller bieten nur noch solche Abspielgeräte an.

Welche Vorteile zur DVD bietet eine Blu-ray?

Der größte und offensichtlichste Unterschied zwischen den beiden Formaten ist die beeindruckende Bildqualität der Blu-ray mit einer bis zu fünfmal höheren Auflösung (1920 x 1080 Pixel) im Vergleich zur herkömmlichen DVD (720 x 576 Pixel bei PAL).
Die Tonformate bei der Blu-ray Disc sind ebenfalls oft wesentlich hochwertiger, weil der größere Speicherplatz eine geringere Komprimierung des Ausgangsmaterials erfordert und somit den Filmgenuss nicht trübt.

Bild- und Toninhalte können auf der Blu-ray Disc mit aktuelleren Codecs (Bild: AVC, VC-1 / Ton: Dolby Digital Plus, DTS HD, Dolby TrueHD, etc.) gespeichert werden, die dem Stand der Zeit entsprechen und nicht veraltet sind, wie z.B. der MPEG-2 Codec (für Bildinhalte auf der DVD).

Zudem bieten Blu-rays nun interaktives Bonusmaterial, d.h. man kann mit einem onlinefähigen Blu-ray Player sogar Zusatzinhalte eines Films (z.B. Trailer, Bilder, Spiele) auf den Player laden und diese am Fernseher ansehen, obwohl diese beim Verkauf nicht auf der Disc enthalten waren.

Wie steht es um die Zukunft der Blu-ray Disc?

Die BD setzte sich im Formatkrieg gegen die Mitbewerber HD DVD und VMD durch.
Nachdem der Formatkrieg beigelegt war, haben sich alle großen Filmstudios wie 20th Century Fox, MGM, Sony Pictures, Paramount, Universal Studios, Walt Disney, Warner Bros. und Criterion, Universum, etc. entschlossen HD-Filme auf Blu-ray Disc zu veröffentlichen.
Es ist der einzige ernsthafte Nachfolger, der mit seinen Kampfpreisen, bereits am Erfolg der DVD Kratzer hinterlässt und wohl bald die DVD überholt hat.

Seit 2007 (Umsatz: 14 Mio.) hat sich der Umsatz der Blu-ray Disc bis 2011 in Deutschland fast verzwanzigfacht (Umsatz: 267 Mio.), wohingegen die DVD-Umsätze, um etwa 200 Mio. EUR zurückgegangen sind.
Quelle: Bundesverband Audiovisuelle Medien e. V.

Kann ich Blu-ray Discs auf PCs oder Macs abspielen?

Genau wie CDs und DVDs können auch Blu-ray Discs auf dem PC genutzt werden, als Datenquelle oder natürlich bei gekauften Filmen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der PC ein Blu-ray Laufwerk besitzt.
Leider können Filme auf Blu-ray Discs ohne Weiteres nicht auf Computern mit Mac OS abgespielt werden, da Apple keine Unterstützung für das Format vorgesehen hat. Um Blu-ray Discs dennoch auf einem Macintosh abzuspielen, benötigt man Bootcamp, um Windows zu emulieren. Daten-BDs können natürlich bei Mac OS ohne Probleme gelesen werden.

Kann man auch eigene Blu-rays brennen?

Zuerst sollte man erwähnen, dass Blu-ray Discs selbstverständlich einen Kopierschutz besitzen, der in Deutschland nicht umgangen werden darf. Hierbei handelt es sich um AACS (Advanced Access Content System), der von Intel, Microsoft, Toshiba, Sony sowie den Filmstudios Warner Bros. und Walt Disney entwickelt wurde. Diese acht Unternehmen sind in der AACS LA, der Advanced Access Content System License Adminstrator, zusammengeschlossen, einer Organisation, die die Vergabe der Schlüssel überwacht.
Es gibt zwar Programme, welche diesen Kopierschutz umgehen, sie sind aber in Deutschland, wie oben erwähnt, illegal.
Der Einsatz des VEIL-Kopierschutzes (welcher das Abfilmen von urheberrechtlich geschützten Spielfilmen von einem Monitor verhindern soll) wird derzeit erwogen.
Hinzu kommt die BD+-Technologie zur Prüfung der autorisierten Wiedergabe und zur Entschlüsselung. Da BD+ ständig weiterentwickelt wird, sind kontinuierliche Updates des Abspielgerätes notwendig.

Aber natürlich möchte uns die Industrie weiterhin erlauben unsere Urlaubs-, Hochzeits- und Familienvideos auf eine runde Scheibe zu bannen und bietet deshalb neben den Blu-ray-Videoplayern und -Recordern auch PC-Laufwerke an. Es existieren reine Leselaufwerke, Kombilaufwerke aus CD-/DVD-Brenner und BD-Leselaufwerk sowie Blu-ray-Brenner zum Beschreiben von BD-R- und BD-RE-Rohlingen. Letztere können sowohl zum Speichern von Daten, als auch zum Erstellen von Video-BDs benutzt werden, was vor allem für Besitzer von HD-Videokameras interessant ist.
Selbst erstellte Blu-ray Discs können mittlerweile von den meisten aktuellen Blu-ray Playern wiedergegeben werden, sofern das kompatiblere BDMV-Format (mit Startmenü) benutzt wird – BDAV, das zweite Format für Endverbraucher, welches bloß die Videodaten ohne Menü enthält, wird von manchen Geräten nicht einwandfrei gelesen.

Sind Blu-rays teurer als DVDs?

Wie bei jeder neuen Technologie, muss sich auch die Blu-ray Disc erst bei einer hohen Anzahl an Verbrauchern durchsetzen, um in angenehme Preisregionen zu kommen. Das ist bei Blu-rays in den letzten Jahren stetig passiert, sodass sie derzeit nur noch ein wenig teurer als eine DVD sind.
Das Prinzip ist auf alle Neuheiten übertragbar: je mehr Nutzer es gibt, desto höher die Produktionszahlen und desto niedriger die Stückpreise (die Fixkosten verteilen sich auf die Stückzahl). Die Tendenz des Preisfalls ist bereits deutlich spürbar und wird sich in der Zukunft weiter fortsetzen, auch deswegen, weil die dahinterstehende Industrie mit allen Mitteln die DVD vom Markt verdrängen möchte, was am Besten über den Preis geht.
Wir können jetzt schon oft beobachten, dass die Preise sich nur noch um 1-2 EUR unterscheiden. Ein Aufpreis der bei der gebotenen Qualität und des höheren Wiederverkaufswerts vernachlässigbar ist.

Wieso sind Blu-rays noch mal besser als DVDs?

Ganz einfach. Kommerziell verkaufte Blu-rays fassen derzeit bis zu 50 GB an Daten (auch bis zu 128 GB möglich), DVDs nur 8,5 GB. Weil mehr Daten auf die Blu-ray Disc passen, ist es möglich Filme nicht nur höher aufzulösen, sondern auch besser zu komprimieren, sodass die Qualität nicht unter den Platzproblemen leidet.
Außerdem sind auf der Blu-ray viele Innovationen der letzten Jahre vereint, die leider der DVD fehlten, sodass ein Nachfolger dringend notwendig geworden ist, z.B. 3D-Filme und bessere Video- und Audiocodecs.
Blu-ray übertrumpft die DVD sowohl bei Bild und Ton und ist daher das Format der Zukunft, nicht nur für Cineasten.

Kommentare sind geschlossen
 Quick-Links: