DVDTiefpreise.de/com • Schnäppchen für Blu-rays/DVDs/Games & mehr…

Blu-ray, DVD und Games Schnäppchen - Jeden Tag aufs Neue - Nur bei DVDTiefpreise.de/com

Forum

A A A
Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Login form protected by Login LockDown.


Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen – die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Zuletzt gesehen
15. Januar 2019
9:26
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

@Anti-Spumanti
Irgendwie war es mir klar, dass gerade Dir dieser komische Film gefällt.

Es gab oder gibt wirklich zu genüge bessere Filme als dieser hier, welche auch nominiert waren.

Dieser Film hier zeigt mal wieder, in Zeiten von der nervigen #metoo Debatte, die mir echt auf den Sack geht, dass die Academy die letzten Jahre immer politischer geworden ist.

15. Januar 2019
18:12
Avatar
truk
Alteingesessen
Members
Forumsbeiträge: 126
Mitglied seit:
30. Dezember 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

“The Shape of Water” ist eine Hymne auf die Andersartigkeit und ein Plädoyer für Toleranz, da stimme ich Anti zu. Ob das reicht, um dem Film das Prädikat “politisch” zu verleihen, sei mal dahingestellt.

Aber eins muss ich ja mal sagen @darky: Letztens gab es hier eine Diskussion darüber, ob zwischenzeitlich eine Übersättigung im Bereich der Comic-Verfilmungen eingesetzt hat. Da hast du die Diskussion irgendwann abgebrochen, weil einige Leute nicht deiner Meinung waren und auf dieser Ebene deiner Ansicht nach keine sachliche Debatte möglich war. Und jetzt schreibst du hier von “Shit of Water” und setzt einen Verriss ab, der dem Gros der Kritiken (sowohl von Profis als auch von Amateuren) zuwiderläuft. Besonders sachlich finde ich das ehrlich gesagt auch nicht. Wink

15. Januar 2019
21:31
Avatar
Anti-Spumanti
Entenhausen
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5280
Mitglied seit:
8. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline
2723sp_Permalink sp_Print

http://www.bilder-upload.eu/thumb/d17799-1547583475.jpg

BLACKKKLANSMAN (Stream bei Prime)

Spike Lee verfilmte die wahre, skurrile Geschichte eines schwarzen Polizisten,
der in den 70ern an einer Undercover-Ermittlung gegen den Ku-Klux-Klan teilnahm,
als stylischen Thriller mit Elementen der Buddy-Cop-Komödie mit guten Darstellern,
unterlegt von einem exzellenten Soundtrack.

In den letzten Minuten trifft einen der plötzliche und unerwartete Bezug zur politischen Gegenwart
dann jedoch mit einer Wucht, die einen ebenso sprachlos und wütend, wenn nicht gar beängstigt
in die Credits entlässt.

Fazit
Unterhaltsamer, sehr sehenswerter Film mit einer wichtigen Botschaft.
8,5/10

16. Januar 2019
12:19
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

truk sagt
“The Shape of Water” ist eine Hymne auf die Andersartigkeit und ein Plädoyer für Toleranz, da stimme ich Anti zu. Ob das reicht, um dem Film das Prädikat “politisch” zu verleihen, sei mal dahingestellt.

Aber eins muss ich ja mal sagen @darky: Letztens gab es hier eine Diskussion darüber, ob zwischenzeitlich eine Übersättigung im Bereich der Comic-Verfilmungen eingesetzt hat. Da hast du die Diskussion irgendwann abgebrochen, weil einige Leute nicht deiner Meinung waren und auf dieser Ebene deiner Ansicht nach keine sachliche Debatte möglich war. Und jetzt schreibst du hier von “Shit of Water” und setzt einen Verriss ab, der dem Gros der Kritiken (sowohl von Profis als auch von Amateuren) zuwiderläuft. Besonders sachlich finde ich das ehrlich gesagt auch nicht. Wink  

Das kannst du sehen oder unsachlich finden wie du magst, ist mir eigentlich auch egal.
Wie jeder kann auch ich hier meine Meinung kundtun.
Wenn jemand eine Daseinberechtigung für Comic-Verfilmungen wie Black Panther abspricht bzw. in Frage stellt, dann kann ich auch so pseudo-intellektuelle und ach so “tolerante” Filme wie Shit of Water zerreisen.

16. Januar 2019
21:12
Avatar
Anti-Spumanti
Entenhausen
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5280
Mitglied seit:
8. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

darky sagt
Wie jeder kann auch ich hier meine Meinung kundtun.
Wenn jemand eine Daseinberechtigung für Comic-Verfilmungen wie Black Panther abspricht bzw. in Frage stellt, dann kann ich auch so pseudo-intellektuelle und ach so “tolerante” Filme wie Shit of Water zerreisen.  

Frisiertes Bumerang-Zitat Anfang:

darky, bei allem Respekt. Aber halt mal den Ball flach.
Deine Provokationen sind übertrieben und nicht gerechtfertigt.
TSOW als pseudo-intellektuellen Shit of Water abzustempeln ist schon sehr dreist und an den Haaren herbeigezogen.
Du schreibst aus deinem persönlichen Empfinden raus, weil du unzufrieden mit der letzten Oscar-Verleihung bist.
Es ist so wie es ist. Keiner kann etwas dran ändern, solange auch die Menschen gut unterhalten werden.

Und pseudo-intellektuelle Shit-Filme sind halt gute Unterhaltungsfilme.

Darüber hinaus, hättest du OU812XYZ bereits gesehen, hättest du vielleicht den Zusammenhang und das “Tolerante” an “TSOW” verstanden.

Frisiertes Bumerang-Zitat Ende und ernsthaft:

1. Nimm Dir solche Diskussionen doch nicht immer so zu Herzen.
2. Wirf nicht anderen vor, was Du selber machst.
3. Freu Dich auf die neue Oscar-Kategorie Outstanding Popular Film.
Damit gehen endlich auch Oscars an Filme, in denen Hochhäuser zerstört werden.
Disney investiert offenbar schon jetzt viel Geld in eine Kampagne,
die Black Panther zum Sieg verhelfen soll.

Ich frage mich allerdings, was eine Kategorie namens Outstanding Popular Film
aus den anderen Filmen macht? Sind das dann die Outstanding UnPopular Films?
Keine Ahnung. Vielleicht will die Academy uns damit aber auch nur verarschen.

17. Januar 2019
8:24
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

oho, der Herr lässt jetzt die ganz harten Geschütze ausfahren yahoo4.gif

.
Aber ist in Ordnung, du sagst ja auch nur deine Meinung.

26. Februar 2019
0:18
Avatar
Anti-Spumanti
Entenhausen
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5280
Mitglied seit:
8. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

ANT-MAN AND THE WASP Stream für 1,99€

Der Mix aus ‘Power Rangers’, ‘G.I. Joe’ und ‘Liebling, ich habe die Kinder’ geschrumpft reiht sich nahtlos ein in die endlose Reihe von Comicfilmen für ein Zielpublikum im Alter von 7-14 Jahren.

Zwei Stunden gähnende Langeweile mit albernen Effekten und teils peinlichen Sprüchen (Michael Peña). Teil 1 hatte ich eigentlich als okay abgespeichert aber diese Nummer hier ging gar nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass sich das jemand freiwillig ein zweites Mal ansieht. Ausnahme sind natürlich Zielgruppenmitglieder. Die 114 Minuten kamen mir vor wie dreieinhalb Stunden.

3/10

27. Februar 2019
8:19
Avatar
Bunaldinho
Schon länger dabei
Members
Forumsbeiträge: 278
Mitglied seit:
5. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline
2728sp_Permalink sp_Print

Upgrade 9/10

Regisseur ist Leigh Whannell, der Drehbuchautor von Saw, Dead Silence, Insidious, aber auch z.B. Darsteller in erwähnten Filmen.
Auf den Film kann man sich relativ schnell einlassen, denn er handelt auch selbst sehr schnell und scheut keine Gewalt. Er spielt in einer wahrscheinlich gar nicht mal mehr so weit entfernten Zukunft und dreht sich um eine künstliche Intelligenz namens STEM.

Creed II 8,5/10

Unterhaltsam und zu keiner Minute langweilig, alles gut abgestimmt, allerdings hätte man die Seite “Drago” etwas mehr gelichten können, dafür dass er den Gegner darstellt wird von ihm relativ wenig gesprochen/gezeigt.

Skyscraper 6/10

Schneller “The Rock” typischer Film. Hatte wie The Rampage irgendwie auch schon etwas von Stirb Langsam. Ich dachte zu Beginn des Films er würde einen leicht anderen Weg einschlagen und nicht direkt in Krach-Bumm-Blockbuster-Gefilde geraten.

Bumblebee 6/10

Schade. Hatte ein Fünkchen Hoffnung, dass er sich vllt etwas an der Qualität von TF1 orientiert. War etwas zu viel Neuzeit-Teenie-Stimmung, obwohl der Film in den 80ern spielt. Den Soundtrack fand ich jedoch sehr gut gewählt.

A Quiet Place 9,5/10

Äußerst packender Film über den ich mich im Vorfeld gar nicht sonderlich informiert hatte. Jedenfalls geht der Score den ganzen Film lang ziemlich unter die Haut, auch die Wesen, die man 80% des Films gar nicht sieht ziehen einen in den Bann und man möchte einfach nur erfahren wer oder was sie denn. Nach dem Film war ich außerdem gewillt mehr über die Ideen des Regiesseurs dazu erfahren und habe erst mal Google angeschmissen – danach war ich endlos begeistert!

Bird Box 9/10

Fand ich ähnlich wie A Quiet Place einfach sehr gut gemacht!

The Equalizer 2 6/10

Joa, gut gemacht, aber das sollte ein Sequel sein? Äh…Nein!
In meinen Augen ist der Filmtitel vollkommen austauschbar und der Film spiegelt lediglich in der Hotelszene seinen Vorgänger wieder. Der Rest joa… 0815 Rache.

Bad Times at the El Royale 9/10

Äußerst intensiver Film mit einigen Parallelen zu Tarantino und Konsorten. Der Cast ist ausgewogen und macht durch die Bank weg alles richtig.
Zum Ende hin kommt der Film nochmal in Fahrt, erklärt einige Handlungen, behält allerdings auch ein paar Mysterien und Spekulationen bei, die er dem Zuschauer nicht offen darlegt.
Wer auf Kammerspiele, Episoden- oder Tarantinofilme steht sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.

Robin Hood (2018) 3/10

Der totale Reinfall. Sympathie für irgendeine der Figuren? Fehlanzeige! Transparenz in welchem Jahrhundert der Film spielt? Ich weiß es nicht, denn die Kleidung war teilweise sehr “zeitlos”.
Interesse am Sequel? Nicht die Bohne! Wenn da denn überhaupt noch etwas auf die Beine gestellt wird.

Aquaman 5/10

Ja, Jason Momoa macht seine Sache gut und ja, er verkörpert Aquaman auf eine freche und outlawmäßige Weise, doch was tun, wenn man mit dem Charakter dennoch nichts anfangen kann?
Ich fand den Film auch teils sehr kitschig und stereotyp. Ebenso fand ich mich durch die Verkörperung der Mera immer mal wieder bei “Arielle die Meerjungfrau” wieder.
Was ich mich außerdem bzgl. der CGI frage, war die von der eher “schlechteren” Sorte oder waren es Darstellungsprobleme?

22 Mile 6/10

Schnell, hemmungslos, Peter Berg?! So ungefähr könnte eine Promoslogang für den Film lauten.
Im Vergleich zu den vorherigen Peter Berg Filmen, die ebenfalls Mark Wahlberg auf der ersten Bank sitzen hatte, muss ich diesen hier jedoch weniger gut bewerten, weil mir die Rundheit gefehlen hat.

Sicario 2 7.5/10

Gute Fortsetzung, die mein Interesse aufrecht erhalten hat und nicht langweilig wurde, allerdings scheint die Konsequenz unter dem Wechsel des Regisseurs gelitten zu haben, denn der Film überspringt viele Handlungen und lässt einen ein wenig im Regen stehen. Wobei ich das offene Ende jetzt nicht so verkehrt fand

28. Februar 2019
11:59
Avatar
Anti-Spumanti
Entenhausen
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5280
Mitglied seit:
8. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Bunaldinho

Coole Auswahl. Einige Titel habe ich auch erst neulich gesehen.
Ausnahmslos gestreamt übrigens.

Bird Box 7,5/10
Wäre früher ein Kinofilm gewesen, heute läuft so was auf Netflix.

The Equalizer 2 6/10
Nette Unterhaltung, mehr aber auch nicht. Kommt in keiner Phase an den guten Vorgänger ran.

Bad Times at the El Royale 8/10
Innovativ, überraschend und gut besetzt. Für Freunde von Motel, Indentität, Hateful 8 und natürlich Cabin in the Woods.

22 Mile 3/10
Ganz schwaches, konfuses und billig für den chinesischen Markt produziertes Filmchen. Actionfilme von Universum sind halt so gut wie immer schlecht. Daran ändern auch namhafte Hauptdarsteller wie Pierce Brosnan, Bruce Willis oder hier Mark Wahlberg nichts.

2. März 2019
2:15
Avatar
Anti-Spumanti
Entenhausen
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5280
Mitglied seit:
8. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

ISN’T IT ROMANTIC (New Line/Netflix, 2019)

Natalie (Rebel Wilson) lehnt romantische Filmkomödien als unrealistischen Quatsch ab – und wacht nach einem Überfall in der New Yorker U-Bahn selbst in einer rosaroten RomCom-Welt auf. Inklusive aller Klischees, die es darin gibt.

Der Film läuft seit 16 Tagen in den US-Kinos und spielte dort bisher 35 Millionen Dollar ein. Bei uns ist er seit dieser Woche auf Netflix zu sehen.

Fazit
Witziges, kurzweiliges Feelgood-Movie mit vielen Seitenhieben auf das Genre. Schöne Optik und gute Darsteller. Liam Hemsworths österreichischer Synchron-Dialekt hätte allerdings nicht sein müssen. Ansonsten: sehenswert.

7/10

Edit: Wer den Trailer sehen möchte: bitte selber googlen. Youtube-Links zu setzen ist in diesem Forum offenbar nicht mehr möglich.

2. März 2019
11:01
Avatar
pkde (DVDTiefpreise)
Frankfurt am Main
Administrator
Forumsbeiträge: 860
Mitglied seit:
1. September 2006
sp_UserOfflineSmall Offline

Dracula (1931)

Leicht in die Jahre gekommener Horrorfilm, der es aber immer noch schafft durch seine Stille und langen Kameraaufnahmen Spannung zu erzeugen. Natürlich ist er nicht mit heutigen Filmen vergleichbar.

7/10

Laura (1944)

Schöner Film Noir, der alles beinhaltet was man von einem Film dieses Genres erwarten kann. Hübsche Frauen, charismatische männliche Hauptrolle, spannende Geschichte.

9/10

3. März 2019
8:41
Avatar
pkde (DVDTiefpreise)
Frankfurt am Main
Administrator
Forumsbeiträge: 860
Mitglied seit:
1. September 2006
sp_UserOfflineSmall Offline
2732sp_Permalink sp_Print

Green Book (2018)

8.5/10

4. März 2019
0:46
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline
2733sp_Permalink sp_Print

Hard Powder Kino
6,5/10

Eben KEIN typischer Neeson, auch wenn wieder heftig geballert, geprügelt, Knochen gebrochen etc. wird.
Ein sehr spezieller Action-Thriller mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor, makaberen Szenen und einigen Schmunzlern.
Hartgesottene Neeson-Fans werden wohl dennoch mit gemischten Gefühlen hier rauskommen, den er ist wirlich zum Teil seltsam und versinkt öfters zu weit in der Tarantino-Ebene.

4. März 2019
0:56
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline
2734sp_Permalink sp_Print

Creed II 7,0/10

Fand ihn gut, aber nicht so überragend wie Teil 1 (8,0/10). Hier gab es nicht wirklich was neues zu sehen.

Bird Box 4/10

Teilweise furchtbar langweiliger The Happening-Verschnitt, der mich kalt gelassen hat.
Gut angefangen, wurde der Film jedoch über die Zeit nur noch abstruser, vom schwachsinnigen Schlussakt ganz zu schweigen.
Bullocks Leistung lässt den Film einigermaßen erträglicher werden.

Bad Times at the El Royale
Liegt hier noch auf BD verpackt rum, werde ich aber bei Gelegenheit anschauen.

4. März 2019
1:17
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Bunaldinho sagt

Bumblebee 6/10

Schade. Hatte ein Fünkchen Hoffnung, dass er sich vllt etwas an der Qualität von TF1 orientiert. War etwas zu viel Neuzeit-Teenie-Stimmung, obwohl der Film in den 80ern spielt. Den Soundtrack fand ich jedoch sehr gut gewählt.

-> Zu Gute halten muss man dem Film, dass der Regisseur den Stil der 80er Transformers, so wie die Kids von früher die Serie kennen- und liebengelernt haben, sehr gut rübergebracht hat. Die Transformers sehen nun auch wirklich wie die alten Transformers aus und haben nichts mehr mit Bay-ischen CGI-Botox-Blechdosen am Hut.
Auch der ganze Film bewegt sich nicht mehr in der lächerlichen 08/15 Klamauk-Schiene, sondern wirkt reifer und ernster/erwachsener.
Mich hat vor allem die emotionale Beziehung zwischen dem Mädchen und Bee überzeugt.
Mit $460 Mio. Einspiel (für ein Spin-Off ohne Bay und ohne den Namen Transformers im Titel) war er jetzt auch nicht so schlecht am Boxoffice, so dass wir vielleicht sogar noch ein weiteres Abenteuer mit BumbleBee sehen werden.

A Quiet Place 9,5/10

Äußerst packender Film über den ich mich im Vorfeld gar nicht sonderlich informiert hatte. Jedenfalls geht der Score den ganzen Film lang ziemlich unter die Haut, auch die Wesen, die man 80% des Films gar nicht sieht ziehen einen in den Bann und man möchte einfach nur erfahren wer oder was sie denn. Nach dem Film war ich außerdem gewillt mehr über die Ideen des Regiesseurs dazu erfahren und habe erst mal Google angeschmissen – danach war ich endlos begeistert!

-> 9,5/10 hätte ich ihm jetzt nicht gegeben, aber mich hat er auch damals im Kino sehr überrascht und habe ihn mir letztens erst auch wieder zu Hause angeschaut. Kann ansonsten deiner Kritik zustimmen.

The Equalizer 2 6/10

Joa, gut gemacht, aber das sollte ein Sequel sein? Äh…Nein!
In meinen Augen ist der Filmtitel vollkommen austauschbar und der Film spiegelt lediglich in der Hotelszene seinen Vorgänger wieder. Der Rest joa… 0815 Rache.

-> Der Film führt eine neue Story mit seiner sehr vertrauten und der einzigen Freundin, die kaltblütig ermordert wird, weiter.
Selbst der Präsident von ID4 ist wieder dabei.
Zwar kommt der Teil nicht an den ersten ran, aber einen Punkt mehr würde ich persönlich ihm schon geben. Allein schon wegen der wie immer überragenden Leistung von Denzel.

Robin Hood (2018) 3/10

Der totale Reinfall. Sympathie für irgendeine der Figuren? Fehlanzeige! Transparenz in welchem Jahrhundert der Film spielt? Ich weiß es nicht, denn die Kleidung war teilweise sehr “zeitlos”.
Interesse am Sequel? Nicht die Bohne! Wenn da denn überhaupt noch etwas auf die Beine gestellt wird.

-> bei mir gab es sogar einen Punkt weniger yahoo4.gif

. Der Film reiht sich in die Liste der unnötigsten Blockbuster-Filme aller Zeiten ganz weit vorne ein.
Ich verstehe einfach nicht, wie ein Studio so einen Schwachsinn absegnen kann.

Aquaman 5/10

Ja, Jason Momoa macht seine Sache gut und ja, er verkörpert Aquaman auf eine freche und outlawmäßige Weise, doch was tun, wenn man mit dem Charakter dennoch nichts anfangen kann?
Ich fand den Film auch teils sehr kitschig und stereotyp. Ebenso fand ich mich durch die Verkörperung der Mera immer mal wieder bei “Arielle die Meerjungfrau” wieder.
Was ich mich außerdem bzgl. der CGI frage, war die von der eher “schlechteren” Sorte oder waren es Darstellungsprobleme?

-> Gebe dir da auch in allen Punkten Recht. Im Gegensatz zu vielen Fans oder Kinogängern, fand ihn den Film auch zu übertrieben und CGI-lastig. Auch viel zu farbenfroh. Das war zu viel für mich, auch wenn die Actionszene in Italien sehr stark inszeniert war.
Natürlich ist Jason Mamoa eine coole Socke, sehr charismatisch. Aber so “geflasht” wie viele andere war ich von dem Film nicht.
Dank den Asiaten kann sich der erfolgreichste DC-Film nun Milliardär nennen. Für mich zu überhypt das ganze mit Aquaman.

22 Mile 6/10

Schnell, hemmungslos, Peter Berg?! So ungefähr könnte eine Promoslogang für den Film lauten.
Im Vergleich zu den vorherigen Peter Berg Filmen, die ebenfalls Mark Wahlberg auf der ersten Bank sitzen hatte, muss ich diesen hier jedoch weniger gut bewerten, weil mir die Rundheit gefehlen hat.

-> kann ich fast stehen lassen, vielleicht ein Ticken besser hat er mir gefallen.

Sicario 2 7.5/10

Gute Fortsetzung, die mein Interesse aufrecht erhalten hat und nicht langweilig wurde, allerdings scheint die Konsequenz unter dem Wechsel des Regisseurs gelitten zu haben, denn der Film überspringt viele Handlungen und lässt einen ein wenig im Regen stehen. Wobei ich das offene Ende jetzt nicht so verkehrt fand  

-> Auch Zustimmung! Ich hoffe, dass Teil 3 der Saga bald gedreht wird, denn das offene Ende hat mich ehrlich gesagt im Regen stehen lassen. Ich will definitiv mehr und sehen, wie es nun weiter geht.

4. März 2019
17:41
Avatar
Jens666
Wanne-Eickel
Mitglied
Members

Über 18
Forumsbeiträge: 2615
Mitglied seit:
20. August 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

darky sagt
Hard Powder Kino
6,5/10

Eben KEIN typischer Neeson, auch wenn wieder heftig geballert, geprügelt, Knochen gebrochen etc. wird.
Ein sehr spezieller Action-Thriller mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor, makaberen Szenen und einigen Schmunzlern.
Hartgesottene Neeson-Fans werden wohl dennoch mit gemischten Gefühlen hier rauskommen, den er ist wirlich zum Teil seltsam und versinkt öfters zu weit in der Tarantino-Ebene.  

Ist übrigens ein Rmake des norwegischen Films ‘Einer nach dem anderen (2014)’ mit Stellan Skarsgård & Bruno Ganz.
http://www.youtube.com/watch?v=7nl3978LLcM
Das Original ist klasse und das Remake ist quasi eine 1:1 Kopie, ist ja auch vom selben Regisseur, nur mit 20-fachem Budget (was man dem Film aber nicht ansieht).

5. März 2019
9:48
Avatar
darky
Karlsruhe
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2401
Mitglied seit:
18. April 2011
sp_UserOfflineSmall Offline
2737sp_Permalink sp_Print

a

Jens666 sagt

Ist übrigens ein Rmake des norwegischen Films ‘Einer nach dem anderen (2014)’ mit Stellan Skarsgård & Bruno Ganz.
http://www.youtube.com/watch?v=7nl3978LLcM
Das Original ist klasse und das Remake ist quasi eine 1:1 Kopie, ist ja auch vom selben Regisseur, nur mit 20-fachem Budget (was man dem Film aber nicht ansieht).  

ah ok, das war mir nicht bekannt. Danke für die Info!

10. März 2019
21:02
Avatar
Anti-Spumanti
Entenhausen
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5280
Mitglied seit:
8. Juli 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

http://www.bilder-upload.eu/thumb/da40c0-1552247728.jpg

BEFORE I WAKE (Prime)

Gestern zufällig auf Prime entdeckt und gleich gestreamt, entpuppte sich dieser
Horror-Thriller als kleines Juwel. Bemerkenswert: Auf die teilweise extrem
spannende Atmosphäre mit etlichen, fiesen Jump-Scares, folgt eine erstaunlich
emotionale Auflösung, wie man sie in Horrorfilmen selten bis gar nicht sieht (die
meisten Horrorfilme enden genrebedingt bekanntlich ziemlich bescheuert).

Fazit
Gelungener Mix aus Insidious und Sieben Minuten nach Mitternacht. Sehenswert.

8,0/10

15. März 2019
11:26
Avatar
DiscoStu713
Stuttgart
Schnäppchenjäger
Members
Forumsbeiträge: 681
Mitglied seit:
20. Juni 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Hi zusammen,
mal ein kleiner Ausschnitt der letzten Zeit, ich wollte ja mal wieder mehr im Forum zulegen.

Moonlight
Sehr ruhiger Film über einen schwulen Afroamerikaner der im ärmlichen Verhältnissen/Drogenmilieu aufwächst. Zu Recht mit 3 Oscars ausgezeichnet, obwohl der für den besten Film evtl. etwas übertrieben ist.
8/10

Die Tribute von Panem (alle Teile)
Hab mich mal endlich daran gewagt…muss sagen, hab nix verpasst. Super gut produziert, mit ein paar Momenten. Highlight Stanley Tucci!
Aber unterm Strich hat es mich nicht groß bewegt, noch ist es mir im Gedächtnis geblieben. Auch hatte ich das Gefühl, alles schon tausend Mal in ähnlicher Form gesehen zu haben (Ist das Antis Marvel-Gefühl?). Zusätzlich ist die ganze Story billig kopiert von Stephen Kings „Todesmarsch“. Ich glaube, hier musste sich die Buch-Autorin auch entsprechenden Plagiatsvorwürfen stellen.
5/10

Solo: A Star Wars Story
…hätte ich es nur gelassen. Ein Film den keiner wollte oder gebraucht hat.
4/10

Running Man
Geiler 80er-Trash endlich auf Blu-Ray in einer Traumhaften VHS-Box.
8/10

¤¤¤Meine Filmliste¤¤¤

19. März 2019
15:32
Avatar
DiscoStu713
Stuttgart
Schnäppchenjäger
Members
Forumsbeiträge: 681
Mitglied seit:
20. Juni 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Shape of Water
Nach der letzten Diskussion hier habt ihr mich scharf gemacht Laugh
Fand ich ziemlich stark und kann Anti in fast allen Punkten zustimmen. Nach Pans Labyrinth, der für mich ein absolutes Meisterwerk ist, Guillermo del Toro bester Film.
8/10

Bohemian Rhapsody
Geile Musik, packend, gut gespielt, Gänsehaut beim grandios inszenierten Life Aid Konzert usw.
Leider ein ödes Drehbuch, dass dem üblichen Schema F einer Musikerverfilmung folgt. Gefühlt wurde das Walk the Line Drehbuch genommen und einfach Johnny Cash durch Freddie Mercury ersetzt. Auch einige seltsam unnötige Unstimmigkeiten mit der Realität.
Herz sagt 9/10
Kopf sagt 6/10
Gesamt 8/10 (Herz sticht)

¤¤¤Meine Filmliste¤¤¤

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 68

Zurzeit Online:
5 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Anti-Spumanti: 5280

Jens666: 2615

darky: 2401

Mickey_Blue: 1647

DiscoStu713: 681

Echendo: 466

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 187

Mitglieder: 2201

Moderatoren: 1

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 7

Foren: 16

Themen: 609

Beiträge: 18375

Neuste Mitglieder:

sersant, Dealer1701, equinoesvern, EvgeniyDig, govigluci, Retromann

Moderatoren: pkde (DVDTiefpreise): 860

Administratoren: pkde (DVDTiefpreise): 860

 Quick-Links: