DVDTiefpreise.de/com • Schnäppchen für Blu-rays/DVDs/Games & mehr…

Blu-ray, DVD und Games Schnäppchen - Jeden Tag aufs Neue - Nur bei DVDTiefpreise.de/com

Import-FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Import von Filmen und Spielen

Mit deinen Freunden auf Facebook teilen
ImportBlu.de: Blu-ray Importe mit deutschem Ton

Wie importiere ich Filme oder Spiele aus dem Ausland?

Bisher haben wir immer vorausgesetzt, dass viele unserer Besucher das 1×1 des Imports beherrschen. Doch oft gibt es noch einige bestehende Wissenslücken, die wir hiermit versuchen zu stopfen.
Zwar sind die Umrechnungskurse in den Nicht-Euro Ländern variabel, doch lohnt es sich in den meisten Fällen einen Import in Erwägung zu ziehen.

Die Gründe, die für einen Import sprechen (können):

  • Größere Auswahl
  • Bessere Qualität
  • Bessere Preise
  • Mehr Bonus, unterschiedliche Schnittfassung, bessere Verpackung
  • Frühere Veröffentlichungen von diversen Titeln
  • Keine deutschen Freigabeaufkleber (FSK) auf den Covern
  • Bei FSK18/KJ Titeln fallen keine zusätzlichen Gebühren für den Versand an
  • Indizierte Titel sind online bestellbar !!! siehe „Probleme beim Import“



Auslandsbestellung und wann Gebühren für den Zoll anfallen

Auslandsbestellungen unterscheiden sind im Ablauf kaum von Inlandsbestellungen. Bei Amazon (bis auf .jp) könnt Ihr Euch mit den deutschen Daten (e-mail + Passwort) anmelden und die Bestellung wie gewohnt durchführen. Obwohl die Sprache an das jeweilige Land angepasst ist, könnt Ihr ganz einfach navigieren, weil alles wie bei Amazon.de abläuft.
Bei den anderen Händlern, von denen Ihr jetzt vielleicht das erste mal lest, kommt Ihr mit ausreichendem Schulenglisch zurecht, da die meisten von uns unten genannten Händler eine englische Benutzeroberfläche anbieten.

Dennoch solltet Ihr beachten, dass Ausland nicht gleich Ausland ist. Man sollte Bestellungen aus dem EU-Ausland und Nicht-EU-Ausland unterscheiden.
Beim Nicht-EU-Ausland kann man erneut 2 Gruppen bilden, nämlich die Länder & Gebiete, die zur Europäischen Zollunion gehören (z.B. Norwegen, Kanal-Inseln, Island, Liechtenstein und die Türkei) oder die nicht zu ihr gehören.

Bei den Ländern, die der Europäischen Zollunion angehören, aber nicht Mitglieder in der EU sind, fällt nur die deutsche Umsatzsteuer (MwSt.) in Höhe von 19% an. Bei den restlichen Ländern (z.B. USA, Japan, Australien, Hongkong, etc.) fallen neben der USt. auch die Zollgebühren an, die bei jedem Artikel unterschiedlich sind (bei DVDs und Videospielen 3,5%).

Seit dem 01. Dezember 2008 gibt es eine neue Regelung, die folgende Grundregel aufstellt:

Wenn Ihr Waren unter einem Wert von 22,00 EUR bestellt habt, dann fallen bei Euch keine zusätzlichen Abgaben an.
Wenn Ihr Waren im Wert von zwischen 22,00 EUR und 150,00 EUR bestellt habt, dann fällt nur die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% an.
Wenn Ihr Waren im Wert von über 150,00 EUR bestellt habt, dann fällt neben der Einfuhrumsatzsteuer auch die Zollgebühr an.

Anhand der Deklaration vom Händler auf dem Päckchen ermittelt der Zoll die Höhe der Abgaben.
Der Zoll darf sogar Eure Sendung zur Stichprobe öffnen, um den Wert zu überprüfen bzw. Ihr erhaltet eine Nachricht, damit Ihr beim Zollamt erscheint und das Päckchen vor den Augen der Beamten öffnet.

Die Höhe der Zollabgaben errechnet sich durch den Warenwert (inkl. Porto) x Zollsatz x deutsche MwSt.
Rechenbeispiele:

(42,00 (Warenwert+Porto)) x 19% = 7,98 EUR (Zollabgaben)
(160,00 (Warenwert+Porto) x 3,5%) x 19% = 32,97 EUR (Zollabgaben)

Nun gibt es einen Fall, bei dem sich die Geister scheiden. Und zwar geht es darum, dass unter einem Warenwart von 22,00 EUR das Porto nicht für die Berechnung berücksichtigt wird, jedoch berechnet der Zoll manchmal – Unwissenheit, Schlamperei oder Absicht sei mal dahingestellt – die Versandkosten mit ein, wodurch man plötzlich Zollabgaben bezahlen muss.

Wenn die Abgaben unter dem Wert von 5,00 EUR liegen sollten, dann müsst Ihr diese geringe Abgabe gar nicht bezahlen, da alleine der Mehraufwand des Zolls höher ist. Das trifft vor allem auf Bestellungen aus Ländern innerhalb der Europäischen Zollunion zu, seit dem 01.12.2008 auf alle Bestellungen außerhalb Europas. Diese Bestellungen sind demzufolge bis ca. 26,30 EUR abgabenfrei, da die Abgaben immer noch unter 5,00 EUR liegen.

Aber Achtung, denn man Zöllner können Euch anders denken, daher ist es gut, wenn Ihr folgende Quelle kennt.

„Einfuhrabgaben von weniger als 5 Euro werden nicht erhoben.“
Quelle: Zoll.de

Die aktuellen Umrechnungskurse könnt Ihr hier (Yahoo) oder hier (XE) einsehen.

Sollte es dem Zoll nicht möglich sein den korrekten Warenwert zu ermitteln, z.B. aus dem Grund, dass keine Rechnung der Sendung beiliegt oder der Zoll der Deklaration vom Händler nicht glaubt, bekommt Ihr einen Zettel nach Hause zugestellt und dürft die Sendung bei Vorlage einer Rechnung, einem Paypal-Ausdruck oder dem KK-Auszug beim örtlichen Zollamt abholen.
Wenn Ihr Glück habt, dann dürft Ihr die Zollabgaben sogar an Eurer Haustür dem Postboten abdrücken. Das ist die bei weitem komfortabelste Lösung.

Bei Bestellungen innerhalb der 27 EU-Staaten fallen nie zusätzliche Abgaben an.

Die folgende Karte zeigt Euch die Mitgliedsstaaten der EU (hellblauer Hintergrund):
Mitgliedsstaaten der EU
Klickt auf die Grafik, um sie vergrößert darzustellen.

Bezahlung (Optionen) bei Bestellung im Ausland

DKB-Cash Partnerprogramm

Für die meisten ausländischen Online-Shops benötigt Ihr eine Kreditkarte. Man fährt mit den Kreditkarten von VISA oder MasterCard immer auf der sicheren Seite; AMEX und Diners Club haben weniger Akzeptanzstellen im Internet, ist ja nicht nur dort so.

Nur sehr wenige Händler akzeptieren deutsche Maestro/EC-Karten, meistens sind es nur österreichische oder schweizer Händler. Der einzige nennenswerte nicht-deutschsprachige Händler, der die Bezahlung per Lastschrift akzeptiert, ist, CD-WOW.

Deshalb empfehlen wir jedem, der plant öfter im Ausland zu bestellen eine Kreditkarte, z.B. die BarclayCard, die für Studenten im ersten Jahr kostenlos ist und dann immer 12 EUR/Jahr kostet (man erhält sowohl eine VISA-, als auch eine MasterCard-Kreditkarte). Auch für andere Gruppen sind die Kreditkarten sehr günstig und oft auch kostenlos, wenn man einen bestimmten Umsatz im Jahr tätigt.
Empfehlenswert ist auch die kostenlose DKB-VISA-Kreditkarte, mit der man sogar weltweit kostenlos von allen Geldautomaten Geld abheben kann. Die Vorteile der DKB-VISA haben wir in einem Beitrag zusammengefasst (siehe hier), da dieses Angebot allgemein sehr gut abschneidet. Die DKB (Deutsche Kreditbank AG) gehört übrigens zur BayernLB und hat über 1 Million Privatkunden vorzuweisen.

Einen Vergleich findet Ihr natürlich auch auf unserer Seite: Kreditkartenvergleich: Die richtige Kreditkarte für Dich

Die dritte populäre Bezahloption ist Paypal, die aber nur von wenigen Händlern wie Yesasia.com, WOWHD oder Play-Asia.com akzeptiert wird.

Laufen Importe auf deutschen/europäischen Geräten?

Wenn es sich um DVDs oder Blu-rays handelt dann müsst Ihr den Regionalcode beachten. Bei DVDs gibt es 6 relevante Regionalcodes (1-6), bei Blu-rays hingegen nur 3 (A, B, C).
Amerikanische Scheiben haben i.d.R. immer den Regionalcode 1 bei DVDs, respektive A bei Blu-ray Discs, wohingegen europäische Scheiben den Regionalcode 2 bzw. B haben und somit nicht auf amerikanischen Abspielgeräten und umgekehrt abgespielt werden können.
Allerdings haben einige amerikanische DVDs keinen Regionalcode oder den Regionalcode 0, der im Prinzip das Gleiche bedeutet, und können deshalb in jedem Player genutzt werden.

Für DVD-Player gibt es schon seit langer Zeit Modifikationen, um alle DVDs auf RC-2 Abspielgeräten abzuspielen. Entweder kauft man sich einen „Codefree-Player“ im normalen Handel oder bei spezialisierten Händlern, man modifiziert die Firmware des Players (engl.: to flash) per CD oder man hat das Glück im Besitz eines DVD-Players zu sein, der sich über eine Tastenkombination auf der Fernbedienung freischalten lässt. Für die letzten beiden Möglichkeiten empfehlen wir die Webseite Videohelp.com (Englischkenntnisse vorausgesetzt), bei der findige Mitglieder Möglichkeiten aufzeigen, um die Freischaltung zu bewerkstelligen.

Bei Blu-rays gab es in dieser Hinsicht eine positive Entwicklung: die Verminderung von Regionalcodes und gar der Verzicht von Regionalcodes von mehreren Studios.
Auch wenn das HD DVD-Format schon gestorben ist, gibt es zahlreiche Angebote und noch eine gewisse Nachfrage dafür, weshalb es hier erwähnt werden sollte, dass es keine HD DVDs gibt, die einen Regionalcode haben.

Folgende Studios verzichten bei Blu-rays komplett auf den Regionalcode*:
Blu-ray Regionalcode Weltkarte

* Es gibt ganz wenige Ausnahmen. In Nordamerika verwenden die oben genannten Studios keinen Regionalcode (außer neuerdings Paramount bei der Sapphire Series). Aber wenn eines der Studios in Europa in nur einer Zone (z.B. D-A-CH) die Rechte hat, wie es z.B. bei John Rambo (2008) ist, dann kann es vorkommen, dass die Blu-ray einen Ländercode hat. John Rambo ist in Nordamerika von Lionsgate herausgekommen, in England von Sony Pictures, aber in Deutschland & Österreich von Warner. Höchstwahrscheinlich ging alles von Lionsgate aus, die den Rechteinhabern in Europa/Asien vorgeschrieben haben, dass ein Regionalcode unausweichlich ist, um die Verkaufszahlen vom Titel in Amerika zu schützen. Das sind aber, wie bereits gesagt, sehr (sehr) wenige Ausnahmen.
Außerdem benutzt Paramount nur bei der Sapphire Series, die es nur in den USA gibt, Code A, ansonsten nicht.

Zur Illustration über die Verteilung der Regionalcodes dienen folgende Grafiken:
Regionalcodes DVD Regionalcodes Blu-ray

Bei Spielen gibt es ähnliche Versuche von den Entwicklern/Distributoren Importe zu beschränken. Aber hier gibt es ebenfalls Ausreißer, die darauf verzichten.
Im Grunde kann man sagen, dass es kein Playstation 3-Spiel gibt, welches einen Regionalcode aufweist, jedoch versucht Sony den Händlern zu verbieten Produkte von Sony zu exportieren. Es gibt allerdings Händler, die trotz alledem Spiele und Zubehör für Sony Konsolen in die EU verschicken.
Bei Microsoft’s aktueller Konsole, der Xbox360, werden Regionalcodes gerne von einigen Spieleherstellern verwendet. Aber auch hier verzichten einige Hersteller komplett darauf, z.B. UbiSoft, Microsoft, etc. Es gibt aber auch solche Hersteller, bei denen man fast immer davon ausgehen kann, dass eine Regionalbeschränkung enthalten ist, z.B. Electronic Arts/ EA Sports.
Um sich zu informieren, ob ein Titel auf PAL-Konsolen läuft, ist Play-Asia.com eine zuverlässige Quelle, die die Spiele eigenhändig auf verschiedenen Konsolen testen.
Bei der Wii ist es ähnlich. Da gibt es allerdings einen sogenannten Freeloader, der es ermöglicht viele Importe auf PAL-Konsolen zu spielen. Dabei muss man allerdings einige grundlegende Sachen beachten (siehe Link).

Sowohl Spiele, als auch Filme, die Ihr im europäischen Ausland bestellt, laufen auf europäischen PAL-Geräten einwandfrei.

Haben Filme oder Spiele im Ausland deutschen Ton bzw. Untertitel?

In den meisten Fällen haben ausländische DVDs/Blu-rays keinen deutschen Ton oder deutsche Untertitel, es sei denn es handelt sich um einen deutschsprachigen Film im Original.
Man kann davon ausgehen, dass 99,9% der Filme auf DVD aus Nordamerika nicht „deutsch-freundlich“ sind. Das liegt zum Teil daran, dass die deutsche Sprache in Nordamerika keinen besonderen Stellenwert genießt, wie z.B. englisch, französisch und spanisch. Bei Blu-rays aus Nordamerika sieht es ein wenig besser für uns aus, aber trotzdem ist ein enorm großer Teil ohne deutschen Ton, geschweige denn deutscher Untertitel.

Die Situation in europäischen Ländern (außer in Osteuropa) sieht dagegen schon wieder anders aus. Viele Studios versuchen die Kosten zu minimieren indem sie eine einzige Auflage für mehrere Länder mit mehreren Sprachen erstellen. So macht man es nicht nur bei DVDs, sondern auch bei Blu-rays.
Daher haben viele in England, Frankreich, Spanien oder Italien veröffentliche Filme auch deutschen Ton mit an Bord. Man sollte sich aber nicht blind einen Film aus England bestellen und hoffen, dass dort deutscher Ton enthalten ist. Kein Händler würde die Ware zurücknehmen, wenn Ihr Euch geirrt habt, denn der Händler geht davon aus, dass Ihr der Sprache mächtig seid. Liegt ein Fehler in der Produktbeschreibung des Händlers vor, dann ist es natürlich eine andere Situation.

Gute Anlaufstationen, um herauszufinden, ob deutscher Ton oder Untertitel beim entsprechenden Film enthalten sind, lauten:

  • Discshop.se (Der Link führt zu einer Liste von UK-DVDs mit deutschem Ton. Lasst Euch nicht davon irritieren, dass es eine schwedische Seite ist. Die Liste führt nicht alle UK-DVDs mit deutschem Ton auf.)

Für Blu-rays haben wir speziell eine Seite eingerichtet, auf der wir versuchen sämtliche Veröffentlichungen mit deutschem Ton oder Unteriteln niederzuschreiben. Die umfangreiche Liste findet Ihr hier.

Bei Spielen ist die ganze Situation weniger kompliziert. PC-Spiele funktionieren auf jedem Computer. Bei Konsolenspielen müsst Ihr jedoch aufpassen.
Oft gibt es von Konsolenspielen nur wenige verschiedene Versionen weltweit. Eine US-, Euro-, Japan- und Asia-Version. Bis auf die Euro-Version sind alle anderen genannten Versionen im NTSC-Format, was jedoch bei den modernen Konsolen und TV-Geräten nicht so ausschlaggebend ist.
Manche Titel sind weltweit sogar identisch, d.h. haben auch deutschen Ton, obwohl sie in Singapur gekauft worden sind. Von solchen Spielen gibt es einige, z.B. Uncharted, Gears of War oder Assassin’s Creed.
Darauf achten sollte man, dass bei einigen Konsolenspielen Online-Inhalte nur in der geeigneten Region gekauft werden können, was jedoch oft Spiele betrifft, die bloß für eine bestimmte Region gedacht sind, also nicht bei mehrsprachigen Veröffentlichungen.

Deutscher Ton oder deutsche Texte sind, unserer Meinung nach, bei Videospielen nicht so wichtig für das Verständnis wie bei Filmen. Das muss jedoch jeder für sich selbst entscheiden.

Ob ein Spiel deutschsprachig ist, könnt Ihr bei der Online Games Datenbank nachschauen.

Wie lange dauert der Versand?

Der Versand dauert i.d.R. länger als in Deutschland. Bestellungen aus dem europäischen Ausland sind natürlich kürzer unterwegs, als Bestellungen aus Übersee. Besonders schnell sind die Amazon Pendants aus Großbritannien und Frankreich, bei denen die Ware oft schon nach 2-4 Tagen nach der Versandbestätigung da ist.
Bei Bestellungen aus Übersee sind 14 Werktage keine Seltenheit, eher noch der normale Rahmen, aber auch verschmerzbar, wenn man 30% sparen kann.
Wenn Bestellungen nach 4-6 Wochen nicht da sind, kann man in den meisten Fällen davon ausgehen, dass sie verloren gegangen sind oder vom Zoll einbehalten wurden.
Ihr dürft Euch aber nicht vorstellen, dass es oft passiert. Aus eigener Erfahrung gab es bei über 200 Bestellungen nur 2 Verluste, also gerade mal 1%.
Wenn es sich verzögert kann es auch am Zoll liegen bzw. an den Beamten, die dort arbeiten.

Probleme beim Import

Auf Garantieansprüche dürft Ihr bei ausländischen Händlern nicht bestehen, da sie nicht dem deutschen Gesetz „unterworfen“ sind. Allerdings sind viele große Händler von sich aus bereit die Ware zu ersetzen oder den Kaufpreis zu erstatten, falls sie beim Transport beschädigt worden sind oder sie beim Einlegen nicht funktionieren. Asiatische Händler, sowie Amazon, schreiben Service sehr groß, da vor allem viele asiatische Händler auf den ausländischen Kunden ausgerichtet sind und von ihm leben, passend zum Sprichwort „Wie man in den Wald schreit, so schallt es wieder heraus.“
Einige Hersteller bieten auch eine europaweite Garantie für Elektronik an bzw. auch weltweit (z.B. Apple), d.h. ein in den USA gekaufter Artikel kann hier abgegeben werden, um Garantieansprüche geltend zu machen.




Größere Probleme könnte es geben, wenn Ihr indizierte (weniger) oder beschlagnahmte (mehr) Titel bestellt und diese durch Zufall vom Zoll abgefangen werden (nur bei Bestellungen außerhalb der EU). Euch wird zwar nichts passieren, solange es sich nicht um Kinderpornographie handelt (wir hoffen, dass es keine Online-Shops dafür gibt), jedoch würde der Zoll die Waren, im Fall von beschlagnahmten Titeln, einbehalten.

„Die Erfahrungen im Forum haben gezeigt, dass noch niemand wegen des Imports von FSK 18 bzw. indizierten DVDs rechtliche Probleme bekommen hat. Laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) § 15 Absatz 1 Nr. 5 ist die Einfuhr von indizierten Trägermedien auf dem Wege des Versandhandels verboten, strafbar nach § 27 Absatz 1 Nr. 1 macht sich jedoch laut einem Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm nur der Versender, nicht der Besteller. In diesem Beschluss ging es zwar um die Einfuhr von pornographischen Schriften (was nicht im JuSchG, sondern im Strafgesetzbuch geregelt ist), dennoch ist davon auszugehen, dass die dort behandelte Begriffsbestimmung des „Einführers“ auch auf das JuSchG bezogen werden kann.“ (Quelle: Area-DVD)

Zu indizierten Medien:
„Die Einfuhr der genannten Medien im Wege des Versandhandels ist verboten und wird durch die Zollstellen überwacht. Ein verbotener Versandhandel liegt jedoch nicht vor, wenn gegenüber der Zollstelle der Nachweis erbracht wird, dass der Empfänger der Ware volljährig ist. Der Altersnachweis kann in der Regel durch Vorlage eines Personalausweises erfolgen.“ (Quelle: Zoll.de)

Da man für den Besitz einer eigenen Kreditkarte von vornherein mind. 18 Jahre alt sein muss, ist es daher völlig egal bzw. legal. Minderjährige dürfen in Deutschland schließlich auch keine jugendgefährdeten Medien kaufen.

Zwar könnt Ihr beim Händler um einen Ersatz fragen, welchen der Händler höchstwahrscheinlich nach einer bestimmten festgelegten Zeit versenden würde, jedoch wäre es ärgerlich, wenn so etwas passieren würde.

Internationale Händler für digitale Medien
1ADVD.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten nach D: 10,00 CHF (Bestellung) + 2,00 CHF (je Einheit)
Versandkosten nach A: 10,00 CHF (Bestellung) + 3,00 CHF (je Einheit)
Zollrisiko: Bei deutschen Kunden verzollt 1A-DVD die Ware selbst.
Versand aus: Schweiz
Dauer: 3-5 Werktage
Anmerkung: Kein Versand von KJ-Artikeln nach Deutschland (allgemein ins Ausland). Kein Versand von Teillieferungen ins Ausland.


Amazon.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: US-$3.99 (Bestellung) + US-$2.49 (pro Einheit) (Standard-Versand)
Zollrisiko: ab 26,30 EUR (siehe oben) Bestellwert
Versand aus: USA
Dauer: Standard-Versand = 9-36 Werktage (i.d.R. jedoch 2-3 Wochen)
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand

Amazon.co.uk

Versandkostenfrei:
Versandkosten (nach D): £3.10* (Bestellung) + £0.50* (pro kg) (Airmail)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Großbritannien (manchmal sogar aus Deutschland)
Dauer: Airmail = 2-3 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Der Versand an eine Packstation ist möglich.

*zusätzlich dazu wird die MwSt. des jeweiligen Ziellandes (nach D 19%, nach A 20%) addiert


Amazon.fr

Versandkostenfrei:
Versandkosten nach D: 3,80 EUR + 0,60 EUR pro kg (Standard-Versand)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Frankreich
Dauer: Standard-Versand = 3-4 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Der Versand an eine Packstation ist möglich.

Amazon.it
Versandkostenfrei:
Versandkosten nach D: 3,80 EUR + 0,60 EUR pro kg (Standard-Versand)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Italien
Dauer: Standard-Versand = 3-5 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Der Versand an eine Packstation ist möglich.

Amazon.es
Versandkostenfrei:
Versandkosten nach D: 3,80 EUR + 0,60 EUR pro kg (Standard-Versand)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Spanien
Dauer: Standard-Versand = 3-5 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Der Versand an eine Packstation ist möglich.

Amazon.ca

Versandkostenfrei:
Versandkosten: CA-$4.49 (Bestellung) + CA-$2.49 (pro Einheit) (Standard-Versand)
Zollrisiko: ab 26,30 EUR (siehe oben) Bestellwert
Versand aus: Kanada
Dauer: Standard-Versand = 8-12 Wochen (günstigste Versandoption) (i.d.R. jedoch 2-3 Wochen)
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand

Amazon.co.jp

Versandkostenfrei:
Versandkosten: ¥2.700 (Bestellung) + ¥300 (pro Einheit) (nur Express-Versand)
Zollrisiko: ab 26,30 EUR (siehe oben) Bestellwert
Versand aus: Japan
Dauer: 2-5 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand

Base.com
Versandkostenfrei:
Versandkosten: £1.19 (je Einheit) / bei großen Artikeln bis zu £9.99
Zollrisiko: Kein Risiko, da Artikel ab £18 von Großbritannien aus verschickt werden. Wenn der Wert darunter liegt, entweder aus Großbritannien oder aus der Schweiz.
Versand aus: Großbritannien und Schweiz
Dauer: 5-10 Werktage

CeDe.de
Versandkostenfrei: immer
Versandkosten:
Zollrisiko: Erhöhtes Risiko ab Bestellwert von 26,30 EUR (siehe oben). Jeder Artikel wird einzeln verschickt, sodass das Risiko nochmal sinkt.
Versand aus: Schweiz
Dauer: 2-3 Werktage
Belastung der Kreditkarte:
Anmerkung: Deutsche Kunden können auf Rechnung zahlen.


CD-WOW.net

Versandkostenfrei: immer
Versandkosten:
Zollrisiko: Sehr gering, da jede DVD, CD, Videospiel, etc. einzeln verschickt wird und mit £8.99 deklariert wird.
Versand aus: Hongkong/Singapur
Dauer: 7-20 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Direkt nach der Bestellung



Discshop.se
Versandkostenfrei:
Versandkosten: 99 Kronen (für max. 4 Einheiten)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Schweden
Dauer: 3-4 Werktage
Belastung der Kreditkarte:

DVDFSK18.at
Versandkostenfrei:
Versandkosten nach D: 4,89 EUR (mit DPD bis 10kg) oder 4,99 EUR (mit DHL bis 10kg)
Versandkosten in A: 6,99 EUR (mit DHL bis 10kg)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Österreich
Dauer: 3-5 Werktage
Belastung der Kreditkarte:




DVD.it

Versandkostenfrei:
Versandkosten: 3 Einheiten = 13,63 EUR / 6 Einheiten = 14,52 EUR (FedEx International Priority)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Italien
Dauer: 1-3 Werktage (FedEx International Priority)
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Bei der Bezahlung mit PayPal erhöhen sich die Versandkosten um 1,00 EUR.


DVDGo.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: abhängig vom Gewicht (ca. 4 DVDs = 14,28 EUR / ca. 6 DVDs = 16,81 EUR / 8 DVDs = 22,59 EUR / usw.)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Spanien
Dauer: 1-2 Werktage (Kurierdienst)


DVDHeaven.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: Abhängig vom Gewicht. Bei der günstigsten Versandoption kosten 200g etwa 5,00 EUR (Kursänderungen möglich).
Zollrisiko: Erhöhtes Risiko ab Bestellwert von 26,30 EUR (siehe oben).
Versand aus: Südkorea
Dauer: 7-15 Werktage (günstigste Versandoption)

eThaiCD.com

Versandkostenfrei: immer (bei Standard-Versand)
Versandkosten:
Zollrisiko: Geringes Risiko.
Versand aus: Thailand
Dauer: 6-12 Werktage (bei Standard-Versand)


EzyDVD.com.au

Versandkostenfrei:
Versandkosten: AU-$5.50 (1 Einheit) / AU-$9.50 (2 Einheiten) / usw. (Box-Sets sind davon ausgeschlossen)
Versandkosten nur bei Vorbestellungen: AU-$4.50 (je Einheit) (Box-Sets sind davon ausgeschlossen)
Zollrisiko: ab 26,30 EUR (siehe oben) Bestellwert
Versand aus: Australien
Dauer: 9-20 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand


Freerecordshop.nl

Anmerkung: Freerecordshop verschickt seit Januar 2012 nicht mehr ins Ausland.


GAME.co.uk

Versandkostenfrei:
Versandkosten: £2.95
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Großbritannien
Dauer: 3-5 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Wenn das Gewicht der Ware 1000g überschreitet kann keine Bestellung nach Deutschland ausgeführt werden.
GAME.co.uk und Gamestation.co.uk gehören beide zu Gameplay.co.uk.

Play-Asia.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: abhängig vom Artikel
Zollrisiko: ab 26,30 EUR (siehe oben) Bestellwert
Versand aus: Hongkong
Dauer: 10-20 Werktage
Anmerkung: Sony Produkte (Konsolen und Videospiele) werden nicht in die EU verschickt.


Sendit.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: £2.98 (je Artikel)
Zollrisiko: Sendit verschickt einen Teil der Waren von Jersey, daher besteht ein erhöhtes Risiko ab einem Bestellwert von 26,30 EUR (siehe oben). Spiele ab einem Wert von £18 werden aus GB versendet, womit es keine Zollgefahr gibt.
Versand aus: Großbritannien & Jersey (Kanalinsel)
Dauer: 10-20 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Sendit.com gehört zur The Hut Group, zu der auch The Hut gehört.
Besonderheiten: Angefallene Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühr werden auf Anfrage aus Kulanz in Form eines Gutscheins bei Vorlage der Rechnung erstattet.

simplygames.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: £3.95 (+ £1.00 für jeden weiteren Artikel)
Zollrisiko: Kein Zoll, da der Versand innerhalb der EU stattfindet.
Versand aus: Großbritannien
Dauer: 4-10 Werktage



Soundmedia.ch

Anmerkung: Soundmedia.ch verschickt nicht mehr ins Ausland.

TheHut.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: £0.99 (je Bestellung)
Zollrisiko: Erhöhtes Risiko ab Bestellwert von 26,30 EUR (siehe oben). Jeder Artikel wird einzeln verschickt , so dass das Risiko nochmal sinkt. Spiele ab einem Wert von £18 werden aus GB versendet, womit es keine Zollgefahr gibt.
Versand aus: Jersey (Kanalinsel)
Dauer: 10-20 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Besonderheiten: Angefallene Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühr werden auf Anfrage aus Kulanz in Form eines Gutscheins bei Vorlage der Rechnung erstattet.


Tower.com

Versandkostenfrei:
Versandkosten: US-$4.99
Zollrisiko: Erhöhtes Risiko ab Bestellwert von 26,30 EUR (siehe oben).
Versand aus: USA
Dauer: 10-30 Werktage


Videogamesplus.ca

Versandkostenfrei:
Versandkosten: CA-$7.49 (je Einheit)
Zollrisiko: ab 26,30 EUR (siehe oben) Bestellwert
Versand aus: Kanada
Dauer: 8-14 Werktage
Anmerkung: Werden von einer Privatadresse (als Geschenk deklariert) versendet.


YesAsia.com

Versandkostenfrei: ab US-$39.00
Versandkosten: US-$3.00
Zollrisiko: YesAsia garantiert Euch Zollfreiheit, wenn Zoll bezahlt wird, dann wird er von YesAsia wieder erstattet. Mehr hier.
Versand aus: Hongkong
Dauer: 5-10 Werktage

Der Text zur Zollbefreiung ist leider nur in englischer Sprache.
Zusammenfassung in deutscher Sprache
Zusammengefasst handelt der Text davon, dass YesAsia bei Bestellungen nach Deutschland und ins Vereinigte Königreich Euch die Mehrwertsteuer + Zollgebühr erstattet, sollte sie bei Euch berechnet worden sein. Allerdings nur, wenn die Bestellung per „Standard Shipping“ verschickt wird (wird es jedoch, da nur dort Versandkostenfreiheit ab US-$39 gilt) und nicht „Express Shipping“. Sollten die Gebühren bei Euch berechnet worden sein, dann schickt eine Email an den YesAsia Service mit den kompletten Zollunterlagen, um eine Rückerstattung auf Euer YesAsia-Konto durchführen zu lassen. Der Kunden-Service führt Euch dabei durch den ganzen Prozess.
 Ausgenommen von der Aktion sind alle Sony Spiel-Produkte, einschließlich Konsolen, Zubehör und Spiele, die nach Deutschland und ins Vereinigte Königreich verschickt werden.


Zavvi.co.uk

Versandkostenfrei: ab £35.00 (bald verfügbar)
Versandkosten: £0.99 (je Bestellung)
Zollrisiko: Erhöhtes Risiko ab Bestellwert von 26,30 EUR (siehe oben). Da keine Versandkosten anfallen wird jedoch empfohlen jede Einheit bis zum Grenzwert einzeln zu bestellen. Spiele ab einem Wert von £18 werden aus GB versendet, womit es keine Zollgefahr gibt.
Versand aus: Jersey (Kanalinsel)
Dauer: 10-20 Werktage
Belastung der Kreditkarte: Beim Versand
Anmerkung: Zavvi.co.uk gehört zur The Hut Group, zu der auch The Hut gehört.
Besonderheiten: Angefallene Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühr werden auf Anfrage aus Kulanz in Form eines Gutscheins bei Vorlage der Rechnung erstattet.

Weitere empfehlenswerte Händler
Cyber-Pirates (Österreich) || DTM.at (Österreich)



In den Kommentaren dürft Ihr gerne Informationen hinzufügen bzw. auf Fehler hinweisen.
Die en basieren auf Erfahrungen von Besuchern/Mitgliedern dieser Seite. Jeder kann eine abgeben, sollte aber einige Dinge beachten:

  • Es muss mindestens eine Bestellung beim jeweiligen Händler durchgeführt worden sein.
  • Die soll den Zustand der Ware, die Versanddauer, den Kundenservice und die Preisgestaltung berücksichtigen.
  • Doppelte en sind zwar nicht möglich, aber sollten doppelte von einer Person (durch Systemfehler) zu einem Händler erfolgen, so werden alle bis auf eine gelöscht.
  1. Homer123
    16. August 2008, 15:28 | #1

    Klasse. Nach sowas habe ich schon gesucht. Da habt ihr alle Infaos schön zusammengestellt.
    Welche Länder sind denn diese Zollunion ?

     
  2. 16. August 2008, 19:00 | #2

    Zur Europäischen Zollunion gehören folgende Staaten:
    – Mitglieder des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) –> 27 EU-Staaten + Island, Norwegen und Liechtenstein
    – Türkei
    – Jersey
    – Guernsey
    – Isle of Man
    – Monaco
    – San Marino
    – Andorra

    Evtl. haben wir einige kleinere Inseln vergessen, die aber für den Import von Unterhaltungsmedien eher unbedeutend sind.

    Ihr müsst nur die MwSt. (kein Zoll) bei den Ländern zahlen, die nicht zur EU gehören, aber zur Zollunion.

     
  3. Homer123
    18. August 2008, 20:54 | #3

    Hat hier jemand denn schon Erfahrungen zu Videogamesplus.ca ? ICh überlegenämlich mir dort was zu bestellen.

     
  4. 18. August 2008, 21:38 | #4

    ab dem 1.12.2008 sind die importe bis 150 Eur Zollfrei

     
  5. 18. August 2008, 21:41 | #5

    Mit Verordnung (EG) Nr. 274/2008 – veröffentlicht im ABl. (EU) Nr. L 85 vom 27. März 2008 – wurde unter anderem die Wertgrenze für die so genannten Kleinsendungen (Artikel 27 der Verordnung (EWG) Nr. 918/83 – ZollbefreiungsVO) von derzeit 22 Euro auf 150 Euro angehoben.
    Die o.a. Verordnung und die damit erhöhte Wertgrenze gilt ab dem 01. Dezember 2008.

     
  6. 19. August 2008, 00:10 | #6

    Die ganze Sache ist noch nicht 100% sicher, kabari. (Wir berichteten)

    Wir werden aber den Text anpassen, wenn man wirklich bis 150 EUR zoll- und umsatzsteuerfrei bestellen kann.

     
  7. Greg
    21. August 2008, 09:23 | #7

    würde noch dvdboxoffice.com empfehlen in die Liste aufzunehmen.

     
  8. Chris
    24. August 2008, 22:34 | #8

    eigentlich ist es nicht verboten indizierte medien einzuführen. der zoll schreibt dazu: „Die Einfuhr der genannten Medien (welche auf dem Index stehen) im Wege des Versandhandels ist verboten und wird durch die Zollstellen überwacht. Ein verbotener Versandhandel liegt jedoch nicht vor, wenn gegenüber der Zollstelle der Nachweis erbracht wird, dass der Empfänger der Ware volljährig ist. Der Altersnachweis kann in der Regel durch Vorlage eines Personalausweises erfolgen.“
    Quelle: http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/d0_verbote_und_beschraenkungen/a0_oeffentliche_ordnung/g0_jugendgefaehrdende_medien/index.html

     
  9. InFlame
    25. August 2008, 18:52 | #9

    Du schreibst „Warenwert (inkl. Porto) x Zollsatz x deutsche MwSt.“, also dass das Porto mit eingerechnet wird. Ich denke, das stimmt so nicht. Denn auf Zoll.de (dein Link oben) steht folgendes:
    „Liegen der Einfuhr keine kommerziellen Erwägungen zugrunde, sind die Postgebühren – sofern diese nicht angemeldet – zum Zollwert nicht hinzuzurechnen.“
    Sprich: Jeder, der für sich privat einkauft, muss das Porto nicht hinzurechnen… Was auch meine Erfahrung mit Importen bestätigt.
    Wohingegen „bei Einfuhren zu kommerziellen Zwecken gehört das Porto dagegen immer in voller Höhe – d.h. bis zum Bestimmungsort im Inland – zum Zollwert.“

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege…

     
  10. 25. August 2008, 19:26 | #10

    Das Porto wird nicht berücksichtigt, wenn der Warenwert unter 22,00 EUR liegt.
    Beispiel: Eine DVD kostet 20 EUR, der Versand 5 EUR. Zusammen 25 EUR. Aber da der Warenwert unter 22 EUR liegt, wird nicht verzollt; im Normalfall.

    Aber wenn die DVD 25 EUR kostet und der Versand 5 EUR, dann werden die kompletten 30 EUR verzollt.

     
  11. Calypso
    4. September 2008, 14:09 | #11

    Klasse Artikel, aber 2 von 200 sind immer noch 1% *klugscheiß*

     
  12. Homer123
    8. September 2008, 18:45 | #12

    Werden bei Videogamesplus die Artikel versichert versendet ?

     
  13. Homer123
    10. Oktober 2008, 13:46 | #13

    Hallo,

    ich habe jetzt gehört, dass der Zoll einen Rückzieher gemacht hat mit den 150 Euro zollfrei.

     
  14. 10. Oktober 2008, 14:34 | #14

    Zollfrei ist schon richtig, aber nicht einfuhrsteuerfrei, d.h. 3,5% fallen erst ab 150 EUR an, nicht wie vorher ab 22 EUR. Allerdings hat der Text im Frühjahr noch behauptet, dass auch die 19% Einfuhrsteuer wegfallen.

    Naja, besser ist es für uns trotzdem, denn man spart 3,5%. Besser als nichts.

     
  15. QuBa
    17. Oktober 2008, 03:05 | #15

    Sendit.com ist nicht zollfrei, da die auf den Kanalinseln ihren Sitz haben.

     
  16. AhhNee
    31. Dezember 2008, 10:53 | #16

    Die Versandkosten bei blahDVD.com wurden drastisch erhöht. Für ein Spiel musste ich gestern £2.99 Porto hinblättern, bei 2 Artikeln sind es £3.99.

     
  17. ArriS
    14. Januar 2009, 01:37 | #17

    TOP, so was hab ich schon lange gesucht.
    Einen guten shop habt ihr noch vergessen http://www.Shopto.net

     
  18. 14. Januar 2009, 09:49 | #18

    Vielleicht solltest du deine Äuglein weiter aufmachen.

     
  19. Stolle
    28. Januar 2009, 23:33 | #19

    Die Versandkosten bei amazon.co.uk enthalten – anders als hier angeführt – keine MwSt, auch nicht die britische.
    Sie stehen auf meinen Rechnungen genau so, sind aber „excl. VAT“ und die 19% werden tatsächlich voll draufgeschlagen, ohne vorher 15% abzuziehen.

    z.B. Mirror’s Edge:
    Subtotal: 13.03 GBP
    + Shipping (excl. VAT): 4.98 GBP
    + VAT at 19,00%: 3.42 GBP
    —————————–
    = Order Total: 21.43 GBP
    ====================

    Werde ich da von amazon.co.uk fälschlicherweise „beungüstigt“ oder ist das ein kleiner Irrtum auf Eurer (hervorragenden) Seite?

     
  20. 28. Januar 2009, 23:44 | #20

    Danke für den Hinweis.
    Deine Aussage stimmt, dass in den Versandkosten keine VAT enthalten ist.

    „VAT is charged on delivery rates for goods dispatched to destinations in the European Union (EU). The delivery rates listed above do not include VAT, which we can only calculate when we know the destination address for your order because tax rates differ across the EU. You’ll see the VAT charged on your delivery rate on the summary page when you place your order.“

     
  21. xxxx
    14. Februar 2009, 16:04 | #21

    Weiß jemand, ob folgende Titel deutsche Tonspur haben:

    -Transporter 1
    -déja Vu
    -Wall-e
    -jagdfieber

     
  22. 14. Februar 2009, 16:23 | #22

    In Deutschland ja.
    Format und Land vergessen.
    Frag am besten noch mal in den Kommentaren hier nach!

     
  23. xxxx
    14. Februar 2009, 16:28 | #23

    Sorry,

    Ich will bei amazon.co.uk bestellen, also England.
    Und es sollen die blu-rays sein

     
  24. MrTwister
    2. März 2009, 09:29 | #24

    ihr bösen Buben, da habt ihr ja vieles 1:1 aus dem Maniac-Foum übernommen

     
  25. 2. März 2009, 12:23 | #25

    @ MrTwister

    Das stimmt nicht. Ich weiß nicht wie du darauf kommst, aber kopiert haben wir da gar nichts.
    Was soll denn, deiner Meinung nach, denn genau kopiert worden sein?

    Da es sich um ein Forum handelt, worauf du dich beziehst, behaupte ich jetzt mal, dass die dortigen User eher sich Informationen zusammengesucht haben, unter anderem bei uns, denn diese Liste wurde weder aus dem Maniac-Forum, noch aus dem Pippi Langstrumpf-Forum übernommen.
    Ich weiß nicht wie alt die Liste bei Maniac ist, aber unsere gibt es bereits seit August letzten Jahres.

     
  26. 13. März 2009, 17:06 | #26

    Von nun an dürft Ihr jeden Online-Shop in der oberen Liste von „sehr gut“ bis „mangelhaft“ bewerten.
    Klickt auf „Bewertung“ unter den Logos der jeweiligen Händler und es erscheint eine Umfrage (Javascript einschalten).

     
  27. jojo
    15. März 2009, 18:44 | #27

    Wenn ich bei Tower.com eine Blu-Ray bestelle, gehe ich Recht in der Annahme, dass diese (wenn nicht region-free) region-code A hat? Oder verschicken die, trotz Sitz in USA, Region B Blu-Rays?

    Danke schonmal im voraus.

     
  28. jojo
    15. März 2009, 18:54 | #28

    Hey nochmal,

    kann mir jemand sagen wo ich am besten Region A Blu-Rays bestellen kann? Also welche die auch wirklich ankommen und definitiv region a oder region-free sind.

    Wäre echt nett, habt Dank.

     
  29. 16. März 2009, 01:11 | #29

    Tower.com verschickt nur Region A oder codefree-Scheiben, halt die US-Versionen.

    Axelmusic ist ein recht zuverlässiger Händler, der Region A Blu-rays nach Deutschland verschickt. Zollprobleme kann es nicht geben, da innerhalb der EU verschickt wird. Außerdem läuft der Versand auch schneller als bei den meisten in den USA sitzenden Händlern.

     
  30. Ghostdog
    20. März 2009, 14:44 | #30

    Hab gerade 6 Spiele von gameplay.co.uk bekommen. Wartezeit 1 Woche. Vollkommen okay. Allerdings: Die Spiele waren geöffnet, die Verpackungen teilweise beschädigt. Das Paket war komplett zerfetzt, so dass die Post ’ne Folie drum machen musste. Die Discs an sich weisen aber keine Beschädigungen auf.
    Wer diesen Zustand zu verantworten hat ? Keine Ahnung. Gamplay, Royal Mail, Zoll (alle Spiele wurden geöffnet) oder wer auch immer ?!

     
  31. 20. März 2009, 15:35 | #31

    Ich glaube, dass es eher an Royal Mail liegt. Sie haben ja nicht gerade den besten Ruf.

     
  32. umb
    30. April 2009, 11:42 | #32

    bei zavvi kostet der versand jetzt scheinbar wieder 0.99 pfund pro item. so war es jedenfall gerade bei mir als ich ufc undisputed bestellt habe.

     
  33. Fohlenfan77
    8. Mai 2009, 08:58 | #33

    Hallo,
    ich habe vor einigen Wochen die koreanische Version von Too Human bei play-asia bestellt und gestern vom Zoll ein Schreiben bekommen, dass die Herausgabe aus Markenschutzgründen verweigert würde und der M$-Anwalt nun kolsutiert würde, der entscheidet, ob ich das Spiel jemals bekomme oder nicht.
    Hat jemand schon einmal einen solchen Vorgang erlebt?
    Wie handelt M$ in solchen Fällen?
    Die freundliche Dame vom Zoll meinte, dass generell der Import von Waren aus Drittländern (außerhalb der EU und damit auch aus den USA) Einfuhrbeschränkungen unterlägen und Firmen diesen Import zu verhindern versuchen. Nun habt Ihr (und ich auch) schon zigfach weltweit bestellt – bislang wusste ich davon aber nix. Die Zöllnerin meinte nur, dass „können Sie auch nicht wissen“
    Danke für Eure Kommentare

     
  34. tipitip
    24. Juli 2009, 23:57 | #34

    shopnet.to hat jetzt auch paypal zahlungsmöglichkeit !!!!!!!!!!!

     
  35. power
    13. November 2009, 15:50 | #35

    anzumerken wäre vielleicht noch, dass eine kreditkarte bei http://www.gebuhrenfrei.com wohl die beste alternative ist., dort fällt nämlich kein auslandseinsatzgebühr an. das kann auf dauer ganz schön was ausmachen.

     
Kommentare sind geschlossen
 Quick-Links: